godspeed - segelfestival


ACHTUNG TERMIN GLEICH VORMERKEN!!!

30. mai 2020

TRAUMTAGE am traunsee mit dem godspeed segelfestival

Kaiserwetter, ein schöner Wind und vom Frühschoppen bis zur abendlichen Pastaparty einfach perfekte Stimmung, machten das 6. GODSPEED Segelfestival gerade nach der langen Schlechtwetterzeit zu einem absoluten Highlight. 

Knappe 100 Segler aus allen Clubs am Traunsee sowie aus dem benachbarten Deutschland freuten sich über das Sponsorbier von Schloss Eggenberg genauso wie über die vielen Preise und Geschenke, die JEDES Mannschaftsmitglied bei dieser schon traditionellen Regatta mit nach Hause nehmen konnte.

Veranstalter Peter Steinkogler freute sich ganz besonders über die große Teilnahme an Kindern, die so bei einer anderen Traunseeregatta nicht vorzufinden ist.

Der schon traditionelle Startschuss des Infrantrieregiments durfte dieses Jahr Landesrat Achleitner abfeuern.

 

Gewinner OVER ALL, der nun seine Plakette auf den gleichen Wandpreis anbringen darf auf dem auch schon Chris Drapper vom Americas Cup Team „Luna Rossa“ verewigt ist, ist dieses Jahr  das Team rund um Christian Haas mit Crew Friedl Haas, Hermann Buchinger und Lukas Urban.

6. AUFLAGE DES GODSPEED SEGELFESTIVALS

 

Ein unvergesslicher Segelevent organisiert von Seglern für Segler und Segelbegeisterte aller Boots-, Leistungs- und Altersklassen.

 

In Anlehnung an die in Italien stattfindende Regatta „Barcolana“, veranstaltet die GODSPEED SAIL RACING ACADEMY in Zusammenarbeit mit dem Union Yacht Club Traunsee, dem ASKÖ Gmunden Sektion Segeln und dem SCA am Samstag, den 25. Mai 2019 bereits zum 6. Mal das GODSPEED Segelfestival. Dabei handelt es sich um eine Regatta, bei der Boote aller Klassen, Crews in allen Konstellationen und Segler aller Leistungsstufen teilnehmen können.

 

Am Samstag, den 25. Mai 2019 werden beim Seehotel Schwan am Rathausplatz in Gmunden wieder „die Zelte aufgeschlagen“. Nach der Registrierung und einer kleinen Stärkung im Rahmen des Segler-Frühshoppens geht es für die Teilnehmer nach einer kurzen Steuermannsbesprechung auch schon auf zum sportlichen Teil des Festivals. Über die gesamte Gmundner Bucht wird eine imaginäre Startlinie gelegt. Mit einem Kanonenschuss durch das K.u.K. Infanterieregiment Nr. 42 wird das Feld dann auf den Kurs gesandt.

 

Auch bei der diesjährigen Auflage des GODSPEED Segelfestivals liegt die Betonung eindeutig wieder auf Festival! So werden die Segler beim Zieldurchgang bereits, mit einer "Silverbottle“ der Brauerei Schloss Eggenberg, begrüßt und für ihren Einsatz belohnt. Anschließend dürfen sich ALLE Teilnehmer auf die gemütliche After-Sail-Party im Seehotel Schwan freuen. Neben den Siegern bekommen alle Teilnehmer wertvolle Preise, zur Verfügung gestellt von Partnern des Segelfestivals. 

 

„Auch die 6. Auflage des GODSPEED Segelfestivals wird ein unvergesslicher Event – organisiert von Seglern für Segler und Segelbegeisterte aller Boots- und Altersklassen“, so GODSPEED-Gründer Peter Steinkogler.

 

 

......und hier geht's zur Anmeldung / Registrierung:  https://www.traunseewoche.at/index.php/regatten/nor-registrierung

Godspeed Segelfestival

SAMSTAG, 25. MAI 2019

 

Yardstick-Regatta

OeSV Regatta

 

ASKÖ Gmunden Segeln (AGS)

Union Yacht Club Traunsee (UYCT)

Segelclub Altmünster (SCA)

GODSPEED SAIL RACING ACADEMY

 

im Auftrag des Österreichischen Segelverbandes

Gmunden am Traunsee, 06.12.2018

 

 

AUSSCHREIBUNG

 

1 Regeln

1.1  Die Regatta unterliegt den Regeln, die in den „Wettfahrtregeln Segeln“ (WRS) festgelegt sind.

1.2  Zusätzlich gelten die Wettfahrtordnung des OeSV, die Allgemeinen Segelanweisungen des OeSV, die Regeln für Yardstickregatten des OeSV, die ergänzenden Segelanweisungen des Veranstalters sowie diese Ausschreibung.

1.3  Es gelten die Bestimmungen des Anti-Doping-Bundesgesetzes 2007.

 

2  Werbung

Boote können verpflichtet werden, vom Veranstalter gewählte und bereitgestellte Werbung anzubringen.

 

3  Teilnahmeberechtigung und Meldung

3.1  International offen für alle Boote, die im Bootsregister eines von der World Sailing anerkannten Vereines eingetragen sind, den Klassenbestimmungen entsprechen und gegen Haftpflichtschäden (Mindestdeckung € 1.500.000,--) versichert sind.

3.2  Die Steuerleute müssen Mitglied eines Verbandsvereins, Einzelmitglied des OeSV oder eines anderen von der World Sailing anerkannten nationalen Verbandes sein.

3.3  Die Steuerleute müssen im Besitz des Segelführerscheines BFA Junior, BFA Binnen oder BFA FB 1 sein oder ein gleichwertiges Dokument eines ausländischen Verbandes vorlegen können.

3.4  Teilnahmeberechtigte Boote melden, indem sie rechtzeitig bis zum 24. Mai 2019 melden und die geforderte Meldegebühr überweisen.

3.5  Es gilt eine Mindestnennung von 10 Booten bei Meldeschluss (24. Mai 2019). Wird diese Mindestanzahl nicht erreicht, so wird die Regatta abgesagt.

 

Meldestelle:

Meldung nur mit Meldeformular per Internet https://www.traunseewoche.at/index.php/regatten/nor-registrierung

 

Bankverbindung:

Die Meldegebühr ist auf das Konto des AGS mit dem Zahlungsgrund „Segelfestival + Segelnummer“ bei der VOLKSBANK Vöcklabruck-Gmunden einzuzahlen. IBAN: AT15 4480 0287 2992 0001 BIC: VBWEAT2WXXX

 

4 Meldegebühr

Die Meldegebühr beträgt € 30,- pro Mannschaftsmitglied. In der Meldegebühr ist ein „Veranstaltungspaket“ enthalten. Kinder und Jugendliche bis zum 13. Lebensjahr sind frei.

4.1 Nachmeldungen werden bei einer Nachmeldegebühr von € 10,- pro Mannschaftsmitglied entgegengenommen, so sie rechtzeitig vor Ende der Registrierung einlangen.

 

5  Kranen / Slippen / Liegeplätze

Slip-Rampen sind vorhanden. Nähere Infos beim Veranstalter. Kranen gegen Gebühr bei der Bootswerft Frauscher (Tel: 07612 / 65 811 – Öffnungszeiten beachten) und auch bei den anderen Traunsee-Clubs nach Anfrage möglich. Liegeplätze stehen beim AGS und beim UCYT zur Verfügung.AGS-Kontakt: office@ag-segeln.at

UYCT-Kontakt: office@uyct.at

 

6  Zeitplan

Samstag, 25. Mai 2019 09.00 – 11.45 Uhr: Registrierung und Frühschoppen im Hotel Schwan:

Samstag, 25. Mai 2019 12.00 Uhr: Begrüßung (Steuermannsbesprechung)

 

7  Start

Samstag, 25. Mai 2019 um 14.00 Uhr

8  Regattabahn

Die Regattabahn wird in der Segelanweisung bekanntgeben (Schwarzes Brett Rezeption Hotel Schwan).

 

9  Wertung

Eine lange Wettfahrt mit Start in der Gmundner Bucht. Die Wertung der Wettfahrt erfolgt nach jeweils gültiger Version OeSV-Yardstick Tiefwasser.

 

10  Preise

Pokale und Erinnerungspreise gibt es für die Gesamt- und Gruppenwertungen (Yardstick- Gruppen, Einheitsklassen, Alters- und Damenwertung).

 

11  Haftung, Bilder, Daten

11.1  Jeder Segler verpflichtet sich zur Einhaltung der WRS sowie aller sonstigen für diese Veranstaltung gültigen Regeln. Jeder Teilnehmer segelt gem. WRS 4 auf eigene Gefahr. Der Veranstalter mit seinen Funktionären übernimmt keinerlei Haftung für Schäden jeglicher Art zu Wasser und zu Land, weder an Mannschaft noch Material.

11.2  Die Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass von den teilnehmenden Booten und Personen auf dem Wasser und an Land Aufnahmen hergestellt, und diese uneingeschränkt in Bild und Ton (beispielsweise für die Vereinszwecke des Veranstalters, Bewerbung seiner Veranstaltungen, die Berichterstattung über die Veranstaltungen, zur Förderung des Fremdenverkehrs, etc.) veröffentlicht werden dürfen.

11.3  Die Teilnehmer erklären ihre ausdrückliche Einwilligung, dass ihre persönlichen Daten durch den Veranstalter zur Förderung der Vereinszwecke gespeichert und verwendet, nicht aber an Dritte weitergegeben werden dürfen.

12 Versicherung

Alle teilnehmenden Boote müssen eine gültige Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens € 1.500.000,-- haben.

 

13 Rahmenprogramm

Samstag 25. Mai 2019 - ab 09.00 Uhr: Registrierung

Samstag 25. Mai 2019 - 11.45 Uhr: Ende Nachmeldefrist

Samstag 25. Mai 2019 - 12.00 Uhr: Begrüßung (Steuermannsbesprechung)

Samstag 25. Mai 2019 - 14.00 Uhr: Start

Samstag 25. Mai 2019 - 18.00 Uhr: gemeinsames Seglerfest

Samstag 25. Mai 2019 - 19.00 Uhr: Siegerehrung mit gemütlichem Ausklang

14 Weitere Informationen sind erhältlich am schwarzen Brett oder unter:

www.traunseewoche.at

www.godspeed.at

www.ag-segeln.at

www.uyct.at

 

Das war das 5. godspeed segelfestival 2018

Ein unvergesslicher Segelevent organisiert von Seglern für Segler und Segelbegeisterte aller Boots-, Leistungs- und Altersklassen.

 

In Anlehnung an die in Italien stattfindende Regatta „Barcolana“, veranstaltete die GODSPEED SAIL RACING ACADEMY in Zusammenarbeit mit dem Union Yacht Club Traunsee, dem ASKÖ Gmunden Sektion Segeln, dem Segelclub Altmünster und PROFS am Samstag, den 26. Mai 2018 bereits zum 5. Mal das GODSPEED Segelfestival. Auch dieses Jahr war der Segelevent wieder ein voller Erfolg.

 

31 Schiffe der unterschiedlichsten Bootsklassen (von Zoom 8 bis L30) tummelten sich um 14.00 Uhr an der Startlinie, als die Regatta per Kanonenschuss durch das K.u.K. Infanterieregiment Nr. 42 bei perfekten Windverhältnissen und strahlendem Sonnenschein gestartet wurde. Der Einsatz der knapp 100 Segler aus 3 Nationen (Frankreich, Deutschland und Österreich) wurde nach dem ca. 1 ½ stündigen Kurs sofort bei Zieldurchfahrt in bewährter Manier mit einer „Silverbottle“ der Brauerei Schloß Eggenberg belohnt.

 

Den 1. Platz Overall nach Yardstick-Wertung belegte die Crew rund um Thomas Laherstorfer auf Platu 25, welche gleichzeitig das erste Schiff im Ziel war. Der 2. Platz ging an Bürger Martin, Andreas und Leonhard auf Rennklasse 5.5 Classic. Platz 3 belegten Rosi und Franz Zehetner gemeinsam mit Wolfgang Reisinger auf H-Boot. Das Steuerfrauenduell konnte Astrid Rott auf Surprise um 8 Sekunden vor Vera Geck auf First Class 8 für sich entscheiden. Bester Einhand-Segler wurde Karl Kudla auf Yngling und die White Sails-Wertung konnte Albert Hauer auf Smiling für sich entscheiden.

 

Auch bei der diesjährigen Auflage des GODSPEED Segelfestivals lag die Betonung eindeutig wieder auf Festival! So durften ALLE Teilnehmer den Tag bei einer gemütlichen After-Sail-Party mit Pasta ausklingen lassen und wurden mit Preisen im Wert von rund € 4.000,00 belohnt.

 

„Die wunderbare Stimmung, strahlend glückliche Gesichter, die sensationelle Kulisse und der Sonnenschein sind die Komponenten die das Festival jedes Jahr zum Erfolg machen“ so GODSPEED-Gründer Peter Steinkogler.

 

All the very best and GODSPEED!


Das war das 3. godspeed segelfestival 2016

Das 3. GODSPEED Segelfestival war ein voller Erfolg. 28 Schiffe waren an der Startlinie. Dem schlechten Wetter im Vorfeld wurde getrotzt und so konnte die Wettfahrt bei ausgezeichneten Verhältnissen um 14:00 vom K. und K. Infanterieregiment Nr.42 durch Obmann Karl Feichtinger mit einem Kanonenschuss vom Schloß Orth aus gestartet werden!

Download
Ergebnis Godspeed Segelfestival 2016
Godspeed Segelfestival Ergebnis 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 93.3 KB

Ein Wetterbericht, wie er nicht schlechter nicht sein hätte könnte.

 

7 - 9 ° auf 1500 Meter Schneefall und Dauerregen war die Prognose für das 3.GODSPEED Segelfestival, welches am 14. Mai 2016 im Herzen von Gmunden am Stadtplatz beim Seehotel Schwan stattgefunden hat. Trotz dieser Prognose fanden sich insgesamt 28 Schiffe mit rund 100 Seglern ab 09:00 Uhr zum Seglerfrühschoppen ein. Der Event, der bereits das 3. Jahr ausgerichtet wird, hat sich schon herumgesprochen und man könnte sagen, dass beinahe alle hartgesottenen Segler vom Traunsee mit dabei waren. Diese wurden auch vom Wettergott belohnt und pünktlich zum Kanonschuss des K&K Infanterieregiments um 12:00 Uhr hörte der Regen auf und ließ sogar etwas Sonne durch. Der Veranstalter GODSPEED gemeinsam mit den Gmundner Clubs ASKÖ Segeln und UYCT wurden dann zum Start auch mit einem herrlichen Südwind für Ihre Mühen belohnt.

 

Die Yachten wurden ebenfalls mit einem Kanonenschuss, dieses Jahr mit Ehrengast Astrid Seyringer, auf den ca. 1 ½ Std. langen Kurs gesandt. Bei der Zieldurchfahrt erhielt jeder Segler von den Coachbooten des Veranstalters sein schon legendäres Schloss Eggenberg Bier für die Strapazen.

 

Bei der anschließenden Pastaparty und Freibier wurden Preise im Gesamtwert von fast 8.000 € weitergegeben. „Es gibt keinen Event, wo man für das Segeln so belohnt wird wie beim GODSPEED Segelfestival“, sp ein Teilnehmer der Regatta, „und wo jeder Preise gewinnt. Vom Letztem bis zum Ersten!“ Außergewöhnlich war auch, eine Startautomatik mit LED-Anzeige fixiert am Startschiff der Wettfahrtleitung, welche Weltpremiere feierte.

 

Der Sieg ging an einen wunderschönen alten und restaurierten Holzdrachen von Christian Gstettner, der zwischen 3 und 5 Windstärken seine Stärken ausspielen konnte. Der 2 Platz ging an eine Monas mit Daniel Pernkopf und Andreas Steinkogler und über den 3. Platz konnte sich das Ehepaar Manfred und Ulrike Mokre auf einer Dyas freuen.

 

„Für das nächste Jahr planen wir zusätzliche Icentives für Segler und Publikum,“ so der Hauptverantwortliche Peter Steinkogler von der Segelschule GODSPEED aus Ebensee, „und freuen uns auf das nächste GODSPEED Segelfestival von Seglern für Segler und alle Segelinteressierten“.